BÄCKER WANDERN

Auch Bäcker gehen auf die Walz

Der größte Teil der Wandergesellen trägt die schwarze Kluft der Tischler und Zimmerer. Aber zu allen Zeiten sind auch andere Handwerker auf die Walz gegangen. Wer darauf achtet, wird hin und wieder die rote Kluft der Schneider sehen, einen Steinmetz in seiner beigen Kluft oder blau gekleidete, Metallhandwerker. Gesellinnen und Gesellen der Lebens-mittelhandwerke – wie auch die Bäcker – sind an ihrer Kluft im karierten Pepitamuster zu erkennen.

Bäcker wandern

Deutsche Bäcker auf der ganzen Welt

Im Jahre 1991 ist vermutlich der erste Bäcker seit dem Ende des zweiten Weltkriegs losgetippelt. Derzeit sind auf der Walz vier Bäcker und eine Bäckerin. Sie haben während ihrer Wanderschaft in Betrieben in Skandinavien, der Schweiz, auf der arabischen Halbinsel, Australien, Neuseeland, Südamerika und an Bord von Frachtschiffen gearbeitet.
Wir nennen das die BÄCKERWALZ.

Erfrischung am Morgen

Erfrischung am Morgen

Urs Büttner hat fünf Jahre als Bäcker auf der Walz Erfahrungen gesammelt und in dieser Zeit ein ganz besonderes Weihnachtsfest erlebt. <a title=”Quelle: MittelstandsWiki” href=”http://mittelstandswiki.de/“>Quelle: MittelstandsWiki</a>